Lesen

Lesen kann in Deutschland fast jeder und doch scheinen es nicht viele zu tun. Oft ist einfach zu wenig Zeit. Dabei ist es eine der schönsten Beschäftigungen in eine andere Welt einzutauchen und den Fußstapfen der Protagonisten zu folgen.

Lese-Communities

Gerne möchte ich an dieser Stelle auf die großen Lese-Communities verweisen. (Sind wohl doch nicht so wenige, die gerne lesen.) Hier findet man Meinungen und Empfehlungen zu Büchern und kann sich an gemeinsame Leserunden beteiligen.

  • LovelyBooks: deutschsprachige Seite für Literaturinteressierte
  • GoodReads.com: englischsprachige Lese-Community
  • BookTuber: YouTuber, die über Bücher sprechen

Einige deutschsprachige Booktuber, die ich persönlich mag, sind zum Beispiel (nicht vollständig):

Dazu muss man sagen, jeder mag was anderes und jeder bevorzugt andere Genre beim Lesen. Probiert es aus und lasst euch zum Lesen motivieren!

EBook Reader oder gedrucktes Buch

Beim Lesen scheiden sich die Geister, ebook Reader oder doch lieber ein gedrucktes Buch in der Hand halten?

Ich bin tatsächlich ein leidenschaftlicher ebook Reader. Natürlich lese ich auch gedruckte Bücher. Aber für mich steht nicht das eigentlich Materielle des Buches im Vordergrund, sondern der Inhalt.

Vorteile E-Book Reader

  • viele Bücher in gerade einmal ca. 200g versteckt, passt in jede Handtasche
  • Möglichkeit die Lichtverhältnisse anzupassen, Lesen bei Sonnenschein oder in der Nacht mit Hintergrundlicht
  • Anpassen der Schriftgröße
  • Text markieren und mit Notizen versehen, ohne das Buch zu „beschädigen“
  • Textstellen mit Notizen leicht wiederfinden
  • Kaufen der Bücher ohne Versand und Erhalt des Buches sofortMeineKindleHuelle

Ich selbst verwende den Kindle Paperwhite (ohne Werbung) und bin bisher sehr zufrieden. Auch hat mein Kindle eine nette Hülle von Fintie Original zum Anziehen bekommen. Mit dieser Hülle, ist das Ein- und Ausschalten des Kindle so intuitiv wie bei einem Buch, Aufklappen und Zuklappen, Ein und Ausschalten.

Es gibt natürlich auch noch andere ebook Reader, wie Tolino
(habe ich aber noch nicht ausprobiert).

Nachteile ebook Reader

Was mir nicht so gut gefällt, ist, dass man ausgelesene Bücher nicht weitergeben kann. Lese ich ein gedrucktes Buch und fand es toll, wandert das Buch auch mal durch den Verwandten-  und/ oder Freundeskreis.

So spielt der Preis eine Rolle. Im Gebrauchtmarkt gedruckter Bücher (medimops, arvelle, rebuy …) findet man so manches Schnäppchen. Dies ist bei einem ebook Reader nicht möglich und Schnäppchen werden nur von den führenden Buchhändlern vorgegeben.

Den Stromverbrauch bzw. das Aufladen des ebook Reader finde ich selbst nichts als störend, da die Akkulaufzeit doch erheblich lang ist.

Ich vermisse es tatsächlich die Bücher nicht in einem Regal stehen zu sehen. In dieser Hinsicht fehlt mir die Sichtbarkeit. Zwar kann man im Kindle nachschauen, welche Bücher man gelesen hat, doch in meinem Kindle ist das Cover nicht farbig. Allerdings kann man mit der Kindle-App auch auf Smartphones, Tablets, Laptops oder Desktop Computer die Bücher farbig anzeigen lassen.

Ich drucke mir die Bücher-Cover aus und lege sie in eine kleine Schachtel. Die optimale Lösung ist das nicht, da auch in der Schachtel die Bücher nicht wirklich sichtbar sein.

IMG_20180216_170330949_2

Was bevorzugt ihr, eBook oder gedrucktes Buch?

Kaufen oder Leihen

Nicht zu vergessen an dieser Stelle sind die Bibliotheken und die ebook-Ausleihe.

Ich muss gestehen, dass ich die ebook-Ausleihe (z.B. bei Kindle oder scoobe) noch nicht ausprobiert habe und ich das Kaufen der Bücher bevorzuge.

Hier kommt ihr zu meinen gelesenen Büchern und wie sie mir gefallen haben.